Neuigkeiten

30.11.2021, 22:38 Uhr
Mitgliederversammlung 2021

Am 05. November 2021 fand die Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbands Linz statt. Die Versammlung wurde um 18 Uhr in der Gaststätte auf dem Kaiserberg vom Vorsitzenden, Dennis Swirsky, eröffnet. Der freute sich ganz besonders darüber, dass zahlreiche Mitglieder zusammen mit der Familie teilgenommen haben. „Wenn die Kinder mit dabei sind, ist die Welt gleich bunter.“, so der Vorsitzende.  Auf der Tagesordnung stand neben dem Bericht des Vorsitzenden und des Schatzmeisters, Jürgen Pappendorf, auch die Ehrung zahlreicher langjähriger Parteimitglieder. Für stolze 55 Jahre CDU-Mitgliedschaft sind Franz-Peter Demuth und Bruno Hoppen geehrt worden. Ingrid Ewenz und Martina Nonnen wurden für ihre seit 35 Jahren bestehende Treue zur CDU geehrt. Und für fünf Jahre Parteimitgliedschaft wurde Herrn Prof. Dr. Markus Neuhäuser eine Ehrenurkunde verliehen.

Anschließend berichteten Bürgermeister Dr. Faust sowie der 1. Beigeordnete der Stadt Linz, Helmut Muthers, zu den aktuellen Entwicklungen in der Stadt Linz. Hierbei wurde u.a. der Erhalt der Stadt Linz als Mittelzentrum betont und auf die Stadtentwicklungsprogramme eingegangen. Besonders hervorzuheben ist der Ausbau des barrierefreien Bahnhofs sowie die Errichtung der städtischen KiTa Strünzer Pänz. Mit Blick auf die geleistete Arbeit wurde insbesondere die Wichtigkeit des Ehrenamts für die Gemeinschaft klar und sehr kräftig betont.

Helmut Muthers verdeutlichte eindrucksvoll die Chancen, die sich aus der Kooperation mit der Verbandsgemeinde Linz in Bezug auf das Modelprojekt Smart City ergeben. Mit dem Modellprojekt unterstützt die Bundesregierung die Region Linz dabei, digitale Strategien für das „Stadtleben der Zukunft“ zu entwickeln. Das betrifft den Einzelhandel, die medizinische Versorgung, das Klima, die (Elektro-)Mobilität und auch diverse Bürgerservices. Für die CDU-Fraktion im Stadtrat berichtete Jürgen Pappendorf.

Ebenso sehr erfreut war die Versammlung über die Rede der Landtagsabgeordnete Ellen Demuth. Sie beschrieb sehr anschaulich die aktuellen Entwicklungen im Hinblick auf die personelle Neuaufstellung der Bundes-CDU und die damit verbundenen Herausforderungen für die Kreis-CDU. Wichtig sei, dass die CDU wieder mehr die bürgerliche Mittelschicht vertritt und sich noch stärker der alltäglichen Belange der Menschen annimmt, so Ellen Demuth. Abgerundet wurde die Versammlung durch einen vergnüglichen Abend bei zahlreichen Gesprächen und einem leckeren Uhlesessen von der Metzgerei Berg. In seinem Schlusswort bedankte sich Dennis Swirsky für das Interesse und das Engagement der Mitglieder und wünschte allen eine gute Zeit.

 

Bilderserie